Schiebetor

Produkte

Schiebetor

Ein Schiebetor gibt es in verschiedenen Ausführungen, Materialien, Farben und Größen. Auch nachträglich können diese Tore in einen Zaun integriert werden. Bei der Planung einer solchen Anlage sollte man sich vorab nicht nur überlegen welche Optik das Tor haben soll, sondern auch ob es elektrisch oder manuell geöffnet wird. In den meisten Fällen, gerade im privaten Bereich empfiehlt es sich, zusätzlich zum elektrischen Schiebetor noch eine separate Eingangstür in die Anlage zu integrieren. So muss nicht immer das große Tor geöffnet werden und bei einem Stromausfall ist der Zugang gesichert. Zusätzlich sollten über eine Mediensäule und eine integrierte Paket- und Briefkastenbox nachgedacht werden. 

Was man beachten sollte:

Konstruktion und Material: solide Konstruktionen und hochwertige Materialien sind entscheidend. Holz und Metall sind am stabilsten.

Schließsysteme: zuverlässige Verriegelungssysteme sind für Schiebetore erforderlich. Dazu gehören elektronische Zugangskontrollen, sowie Schlösser und Riegel. 

Wartung: eine regelmäßige Wartung ist von entscheidender Bedeutung. Regelmäßig sollte die Schiene, die Rollen, die Sensoren und die Verriegelungen überprüft werden, um die ordnungsgemäße Funktion zu gewährleisten. Elektrisch angetriebene Tore müssen jährlich einmal überprüft werden.   

Wir helfen Ihnen gerne weiter bei der Planung Ihrer Toranlage.

Toranlagen Schiebetor Effertz_Toranlagen-2

Freitragends Schiebetor

Vorteile
Nachteile

Schiebetor auf Schiene

Vorteile
Nachteile

Galerie

Neugierig geworden?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular und vereinbaren Sie einen kostenlosen Besichtigungstermin. Wir beraten Sie kurzfristig, wie eine gute Tor- und Zaunanlage bei Ihnen in Krefeld, Kempen, Viersen, Willich und Duisburg aussehen kann.

Andere Kunden interessieren sich auch für: